About Sandra Schlipköter

"Es geht nicht nur um die Frage, wie ihre Malerei sprachlich exakt zu erfassen ist, sondern auch um die Frage, wie es in der unmittelbaren, aber nie „unschuldigen“ Anschauung gelingt, die visuelle Vielschichtigkeit zu erfassen, die zwischen konkreter Materialität und Ab-Bildhaftigkeit pendelt. Die daraus resultierende Irritation ist eine Qualität, die als Kunstwerk präzise offene Fragen stellt. Und auf diesem Weg lädt die Malerin die Betrachter ihrer Gemälde ein, in der Betrachtung selbst Forschende zu werden, ihr Bildwissen vergegenwärtigend zu fragen und vielleicht zu erkennen, wie komplex die sichtbare Welt ist."

- Thomas W. Kuhn, Tiergarten 2016

425438739.jpg

Sandra Schlipköter